Azul gewinnt den Deutschen Spielepreis 2018

Im Rahmen der anstehenden SPIEL in Essen wurde am Montag, 17.09.2018, der Deutsche Spielepreis 2018 verliehen. Wie auch schon beim Spiel des Jahres, konnte sich "Azul" von Autor Michael Kiesling durchsetzen und den ersten Platz erringen. Den zweiten Platz konnte sich "Gaia Project" von Helge Ostertag und Jens Drögemüller sichern, während der dritte Platz von "Rajas of the Ganges" von den Autoren Inka und Markus Brand belegt wird. Die weiteren Plätze sind belegt von "Clans of Caledonia", "Heaven & Ale", "Pandemic Legacy Season 2", "Klong!", "Die Quacksalber von Quedlinburg", "The Mind" und "Altiplano".

Außerdem wurde auch der Gewinner des Deutschen Kinderspielepreis gestern bekannt gegeben: "Memoarrr!" von Carlo Bortolini.

Wir gratulieren den Siegern und freuen uns auf die Neuheiten der SPIEL!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.