Spielend für Toleranz

Etwas, dass als Selbstverständlichkeit gelten sollte: Offenheit und Toleranz sind beim Spielen und gegenüber unseren Mitmenschen elementare Eigenschaften, die stets gegeben sein sollten. Leider sieht die Realität oft anders aus, als wir es gerne hätten. Das alles lässt sich leider nicht über Nacht ändern, aber man kann die Öffentlichkeit wieder vermehrt daran erinnern dafür tagtäglich einzustehen!

Bei "Spielend für Toleranz" geht es genau darum: Ein Bild ändert nicht die Welt, aber es generiert Aufmerksamkeit und zeigt, dass wir als Team gemeinsam komplett hinter dieser Aussage stehen. Wir wollen Offenheit fördern und sind gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. 

Die Aktion wurde von Udo Bartsch, Martin Klein und Harald Schrapers ins Leben gerufen und wir freuen uns zu sehen, dass so viele von unseren Kollegen mitmachen! Den Originalbeitrag findet ihr hier:
https://rezensionen-fuer-millionen.blogspot.com/2018/10/spielend-fur-toleranz.html

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.